Rettet den Klosterwald

FN vom 17.01.2014

           Leidenschaftlicher Diskurs

 

 

 

Reinsbronn. Ob Tilmann Riemenschneider aus Protest gegen die vielen Windräder wirklich seinen berühmten Altar in der Herrgottskirche zusammengepackt und mitgenommen hätte? Diese nicht ganz ernst gemeinte Äußerung von Alfred Sailer führte zu einem Disput zwischen dem bekannten Leserbrief-Schreiber aus Weikersheim und Creglingens Bürgermeister Uwe Hehn. Das Stadtoberhaupt, das uneingeschränkt hinter dem Windpark Klosterwald als "vertretbarem Kompromiss" steht, sieht nicht die Gefahr, dass der Tourismus unter den Windrädern leidet. Für Alfred Sailer dagegen passen Windräder und Wald überhaupt nicht zusammen. Nach einem fast viertelstündigen, leidenschaftlichen und mehr und mehr grundsätzlichen Diskurs über Energiepolitik war nur soviel klar: die beiden werden kaum auf einen gemeinsamen Nenner kommen. abo

 
 
© Fränkische Nachrichten, Freitag, 17.01.2014                   
"