Rettet den Klosterwald

Leserbrief 1 vom 05.03.2014

Leserbrief: Zum Thema Windkraft

Wir zeigen, wie es gehen könnte

 

Von Robert Volkert

 

Herr Tuschhoff, leider hat es etwas länger mit der Antwort gedauert, aber ich musste noch meine Büttenrede fertigschreiben!

 

Herr Tuschhoff, ich gebe Ihnen Recht, man braucht das Neodym nicht zur Produktion von Windkraftanlagen, sondern nur um die Effektivität und den Profit zu steigern! Jedoch muss man feststellen, dass dieses Neodym eingesetzt wurde und weiterhin eingesetzt wird.

Im Übrigen bei bisher mehr als 24 000 aufgestellten Windkraftanlagen in Deutschland, davon in einem Sechstel eingesetzt, sprich 4000 Anlagen, das ganze mal 1000 Kilo, sind bisher 4 000 000 Kilo Neodym in Deutschland verbaut worden!

 

Ja, Herr Tuschhoff, sind wir doch froh, dass es die Bürgerinitiativen gibt!, sonst hätten Sie in Unkenntnis über den Einsatz von Neodym die Windkraftanlagen im Stadtrat durchgewunken. So werden Sie sicherlich den Antrag stellen, dass Windkrafträder (wir hoffen, dass diese gar nicht kommen) ohne den Einsatz von Neodym erstellt werden! Oder haben Sie dies bereits getan? Oder sind Sie erst durch die Leserbriefe auf das Neodym gestoßen?

Der Einsatz von Neodym in Kopfhörern und Lautsprechern und in Computer Tomographen ist uns auch bekannt. Aber in Kopfhörern werden nur wenige Gramm von Neodym eingesetzt (trotzdem unnötig). Die Computer-Tomographen werden aber auch nicht zu Tausenden in unseren Wald gestellt, sondern es sind in Deutschland nur ca. 120 Anlagen im Einsatz, und diese dienen der Gesundheitsvorsorge!

Und zum Thema Vorschläge für die Energiewende: Vorschläge gibt es in der Bürgerinitiative massenweise! Es gibt auch Lösungen, wie man dies besser machen könnte. Nur das ist halt bei unsern Politikern so, man hört uns nicht zu! Oder noch besser: Man fragt schon gar nicht! Hier kann man Parallelen zu Ihrem Verhalten erkennen! Wenn Sie noch ein bisschen Geduld haben, werden wir Ihnen schon zeigen können, wie es gehen könnte. Wir arbeiten daran!

Und hier, Herr Tuschhoff, noch ein kleiner Auszug aus meiner Büttenrede: "Und Stadtrat Tuschhoff meint sogar, Windparks sind einfach wunderbar. Und wenn im Wald der Tuschhoff parkt, do kriegt der Bock an Herzinfarkt (neue Bauerregel) - Tata Tata Tata".

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 05.03.2014                   
"