Rettet den Klosterwald

Leserbrief vom 28.02.2014

Leserbrief: Zum geplanten Windpark Klosterwald

Wo bleibt die Gerechtigkeit?

 

Von Birgit Hain

 

Der Klosterwald, ein Stück Leben, ein Wald, der der Erholung vieler Menschen dient, der vielen Tieren Lebensraum und Schutz bietet, soll - einfach so - zerstört werden?!

 

Das hat mich wachgerüttelt und selbst aktiv werden lassen.

Je länger ich mich mit der Thematik Windkraft beschäftige, je mehr Ungereimtheiten und nicht nachvollziehbare Vorgehensweisen von Ämtern und Behörden zutage kommen, desto mehr wundere ich mich über unseren Rechtsstaat.

 

Hier geht es doch schon lange nicht mehr darum, "saubere" Energie zu gewinnen. Nein, es geht wieder einmal nur um das liebe Geld! Es stimmt mich nachdenklich, traurig und wütend zugleich und ich frage mich, wo ist das Gesetz, das dieser Ungerechtigkeit, dieser Willkür von Behörden, Regierung und Windkraft-Lobby entgegenwirkt?!

Eine Vorgehensweise, geprägt von so viel Ungereimtheiten, von Befangenheit, eine Vorgehensweise, die sich zweifelhafter Gutachten bedient und Naturschutzgesetze außer Kraft setzt, all das trägt dazu bei, dass viele Bürger sich hintergangen und betrogen fühlen. . .

Liebe Politiker und Investoren, sehr geehrter Herr Landrat Frank, sind Sie wirklich stolz darauf was Sie hier tun?

Vom "kleinen" Bürger wird verlangt, stets dem Gesetz Folge zu leisten und auf Mitmenschen und Natur Rücksicht zu nehmen. Und was passiert hier? In großem Stil und ohne Rücksicht auf die Natur und die Menschen sollen irreparable Eingriffe in ein intaktes Ökosystem vorgenommen werden. Wer und was gibt Ihnen das Recht dazu? Haben Sie sich Ihre eigenen Gesetze gemacht? Welche Botschaft wird hier vermittelt, welches Erbe hinterlassen wir unseren Nachkommen, unseren Kindern? Wir Erwachsene haben doch eine Vorbildfunktion.

Setzen Sie ein Zeichen, stoppen Sie diesen Wahnsinn so lange es noch geht!

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 28.02.2014                   
"