Rettet den Klosterwald

Leserbrief 2 vom 27.02.2014

Leserbrief: Zum geplanten Windpark im Klosterwald

Dunkle Wolke der Angst über dem Paradies

 

Von Petra Sendel

 

Es ist eine wunderbare Stimmung im Vorfrühling im Klosterwald. Sonnenstrahlen locken die Natur aus dem Winterschlaf.

 

Die Vögel sind wie jedes Jahr emsig auf der Suche nach einem Nistplatz.

Der Schwarzspecht singt sein melodisches Lied, das weit durch den Wald schallt.

 

Amphibien machen sich auf zu ihren Laichplätzen. Bäume und Sträucher zeigen eine Ahnung von erstem Grün.

Man könnte sich daran erfreuen und Kraft tanken. Doch hängt eine dunkle Wolke der Angst über diesem Paradies. Kommen schon bald riesige Monstermaschinen, um die Bäume zu fällen, in denen vielleicht schon die ersten Vogelkinder sitzen und auf ihre Eltern warten?

Frosch, Kröte, Molch und Co, werden brutal zusammengefahren und zerquetscht. Fledermäuse werden einfach in ihren Schlafplätzen in den Bäumen getötet.

Warum begreift der Mensch nicht endlich, wie dringend wir gerade in der heutigen Zeit mit Umweltverschmutzung und stressbedingten Krankheiten die Natur brauchen?

Wie kann man mit gutem Gewissen solche Grausamkeit geschehen lassen? Wir Menschen müssen uns den berühmten Satz vor Augen führen: "Die Natur braucht uns nicht - aber wir brauchen die Natur"!

© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 27.02.2014                   
"